Ankunft Burbach 1 und Ankunft Burbach 2

Die Maßnahme richtet sich an erwachsene Flüchtlinge (älter als 25 Jahre) im Regionalverband Saarbrücken, die über das Jobcenter zugewiesen werden.

 

Die Angebote im Rahmen der Maßnahme unterstützen den Prozess des Ankommens in einem fremden Kulturkreis und dienen der Vorbereitung beruflicher und gesellschaftlicher Integration. Die Teilnehmer/innen werden sozialpädagogisch begleitet und erhalten Unterstützung in alltäglichen und bürokratischen Angelegenheiten, aber auch bei der Orientierung auf dem Arbeitsmarkt und den damit verbundenen Anforderungen hinsichtlich schulischer / beruflicher Bildung und Sprachkompetenz.

Ein interdisziplinäres Team von Case Manager/innen, Lehrkräften, Fachanleiter/innen, aber auch Sprach- und Kulturmittlern, steht dazu zur Verfügung.

 

Ankunft Burbach 1 und Ankunft Burbach 2 sind Beschäftigungsprojekte in Teilzeit (10h / Woche) im Rahmen einer Arbeitsgelegenheit (AGH) nach § 16 SGB II mit dem Ziel der Schaffung der Voraussetzungen zur beruflichen und damit der gesellschaftlichen Eingliederung von erwachsenen Flüchtlingen. Verbunden sind die Arbeitsgelegenheiten jeweils mit einer Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung (MAbE) in Teilzeit (ca. 26 Unterrichtseinheiten / Woche) nach § 16 Abs. 1 SGB II i.V.m. § 45 SGB III.

Im Beschäftigungsteil werden ausschließlich zusätzliche Arbeiten zum Nutzen der Allgemeinheit durchgeführt. Ankunft Burbach 1 beschäftigt sich kulturkreisübergreifend mit gesunder Ernährung und kreativen Arbeiten. Ankunft Burbach 2 bietet Beschäftigung und berufliche Orientierung in den Bereichen Maler/Lackierer, Metall, Holz und Friseur/in. Die Anzahl der zur Verfügung stehenden Plätze in den einzelnen Bereichen ist jeweils begrenzt.

Die Fördereinheiten im Rahmen der Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung sind handlungsorientiert und werden individuell gestaltet. Für jede/n Teilnehmer/in stehen dazu insgesamt 624 Unterrichtseinheiten zur Verfügung.

Die Einheiten umfassen Motivationstraining, Mobilität, äußeres Erscheinungsbild, Gesundheitsförderung, Selbstbestimmte Lebensführung, lebenspraktische Fertigkeiten, wirtschaftliche Stabilität und Finanzmanagement, Angekommen!? (regional- und lebensweltbezogene Themen), Verbesserung der bildungsmäßigen Voraussetzungen (inkl. der Förderung berufsbezogener Sprachkenntnisse, Zeitmanagement und Methodenkompetenzen, Berufsorientierung, Kommunikation und Konfliktfähigkeit.

Förderung

Pia Lenhardt

ABTEILUNGSLEITUNG
Abt.: Beratung, Integration & Vermittlung

Hochstraße 63
D-66115 Saarbrücken
Tel.: 0681 - 94 75 75 30
Mob.: 0173 - 29 98 92 6
Fax: 0681 - 94 75 75 65
E-Mail: p.lenhardt(at)zbb-saar.de
Karte: GoogleMaps
QR-Code: Kontaktdaten

 


Projektstandort

Hochstraße 74
Bahnhof Burbach
D-66115 Saarbrücken
Karte: GoogleMaps

 

 

Web [Link zu dieser Webseite]:
ankunft-burbach.zbb-saar.de


Karin Wunderlich-Petri

Hochstraße 63
(Gewerbegebiet "Saarterrassen")
D-66115 Saarbrücken
Mob.: 0173 - 29 98 96 3
Fax: 0681 - 94 75 72 20
E-Mail: k.wunderlich-petri(at)zbb-saar.de