Ein kombiniertes AGH und Aktivierungs-Projekt.

 

 

Second-Hand, gebrauchte Waren
in überprüfter Qualität und sorgfältig Aufbereitet!

Gebrauchte Alltagsgegenstände, wie zum Beispiel Möbel, Fahrräder, Kinderspielzeug etc., werden oft - ohne, dass man sich weitere Gedanken darüber macht - weggeworfen, obwohl sie noch voll funktionsfähig sind.

 

„DIE WERTSTATT WANDELT WERTE“

 

Das Projekt WERTSTATT nimmt gebrauchte Möbel und Objekte an, um sie wieder in den Nutzungskreislauf zurückzuführen. In Kooperation mit dem Zentralen Kommunalen Entsorgungsbetrieb (ZKE) Saarbrücken werden gebrauchte Objekte durch Umbau, Restaurierung und kreative Gestaltung (Upcycling) zu neuen, attraktiven Alltagsgegenständen aufgewertet und verkauft.

 

 

Wir bieten Second-Hand von ausgesuchter Qualität!
Wir sind das größte Gebrauchtwarenkaufhaus in Saarbrücken. 

 

 

 Projekt WERTSTATT,
                                  ...die WERTEWANDLER

 

 

Ausbildung als Verkäufer/Verkäuferin und Kaufmann/-frau im Einzelhandel

Ausbildung gemäß der Verordnung über die Berufsausbildung im Einzelhandel in den Ausbildungsberufen Verkäufer/Verkäuferin und Kaufmann/zur Kauffrau im Einzelhandel vom 16. Juli 2004. Handlungsorientierte Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten für Jugendliche mit besonderem Förderungsbedarf. Die fachpraktische Ausbildung findet statt in unserem betriebseigenen Gebrauchtwarenhaus: der WERTSTATT. Mit einem breiten Warensortiment von Möbeln über Bekleidung bis hin zu Haushaltswaren handelt es sich um das größte Gebrauchtwarenkaufhaus Saarbrückens, wo Kundenorientierung groß geschrieben wird. Betriebliche Praktika sind integriert. Begleitend zur Berufsschule bieten wir unseren Auszubildenden Stütz- bzw. Förderunterricht an. Die Jugendlichen werden sozialpädagogisch unterstützt.

 

INHALTE

 

Information und Kommunikation, Warensortiment, Grundlagen von Beratung und Verkauf, Servicebereich Kasse, Marketinggrundlagen, Warenwirtschaft, Grundlagen des Rechnungswesens, Einzelhandelsprozesse

 

Beginn: Jährl. September
Laufzeit: 2 Jahre im Bereich Verkäufer/in / 3 Jahre im Bereich Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel
Abschluss: Abschlussprüfung vor der IHK des Saarlandes

 

Förderung & Kooperation mit Mitteln des Jobcenters

 

 

 

Projektbereich PEGASUS, Aktivierungsmaßnahme

Dieses Angebot richtet sich an junge Menschen mit gesundheitlichen oder psychischen Problemen/Erkrankungen. Wir bieten Ihnen individuell zugeschnittene intensive Begleitung um in ihrem Tempo und entsprechend ihren Voraussetzungen den Einstieg ins Berufsleben zu ermöglichen. Dabei steht die Beseitigung gesundheitlicher und psychischer Probleme im Vordergrund.

 

In beiden Projektbereichen werden Kenntnisse und Fertigkeiten im Rahmen von produktionsorientierten Tätigkeiten in folgenden Berufsfeldern vermittelt: Holz, Lager/Verkauf, Farbe

 

Da es sich bei der WERTSTATT um einen Echtbetrieb handelt, sind die Teilnehmenden in einen realen, aber dennoch geschützten Arbeitsalltag eingebunden, in dem je nach individuellem Bedarf die erforderlichen Voraussetzungen für die Teilhabe am Arbeitsleben intensiv eingeübt werden.

 

Wir bieten unseren Teilnehmenden folgende Förderangebote: Förderung von sozialer Kompetenz und persönlichem Leistungsvermögen, Grundlagen schulischen Wissens, Sprachförderung, Grundlagen EDV / Internet, Gender Mainstreaming, Lebenspraxis,Sozialkompetenztraining, Berufsorientierung, Bewerbungshilfen und Kommunikationstraining.  

 

Der Projektbereich PEGASUS Aktivierungsmaßnahme wird gefördert mit Mitteln des Jobcenters

Projektbereich RauPe13

Das Projekt RauPe ist ein Beschäftigungsprojekt im Rahmen einer Arbeitsgelegenheit nach § 16d SGB II. Der zeitliche Rahmen ist flexibel und variiert zwischen 15 und 30 Stunden pro Woche. Ziel der Maßnahme ist es, die berufliche und gesellschaftliche Integration der Teilnehmer/innen vorzubereiten. Das geschieht in dem Umfeld eines real gestalteten Arbeitsalltags, das es ermöglicht die individuellen Ressourcen zu identifizieren und zu stärken. 

 

Beschäftigungsprojekt 

Die ausgeführten Arbeiten sind immer zusätzlich und gemeinnützig. Dabei werden beruflich-fachliche Fertigkeiten erworben und notwendige Schlüsselqualifikationen trainiert. Die Maßnahme dient dem gezielten Abbau von Vermittlungshemmnissen, der Herstellung einer Grundstabilität und fördert eine ganzheitliche und positive Persönlichkeitsentwicklung.Handlungsorientierte Methoden der Anleitung fördern die Eigeninitiative und Selbstständigkeit des/der Teilnehmenden. Gleichzeitig können die individuelle Lebenssituation und bisherige Lebens- und Lernerfahrungen, die oftmals von Misserfolg geprägt sind, im Arbeitsprozess berücksichtigt werden. Jetzt rücken die vorhandenen Stärken und Fähigkeiten in den Vordergrund, das Selbstvertrauen wird gestärkt, Problemlösungsstrategien entwickelt und persönliche Ziele definiert.Die berufsbezogene Beschäftigung und Qualifizierung findet dabei sowohl in der projekteigenen Holzwerkstatt als auch in der großen angeschlossenen Ladenverkaufsfläche statt. Hier werden Kenntnisse und Fertigkeiten in den Bereichen Holztechnik, Elektro, der Umgang mit Kunden, Verkauf, Kasse, Warenpräsentation, Warenwirtschaft und Verwaltung erworben. Da es sich bei der WERTSTATT um einen Echtbetrieb handelt, sind die Teilnehmenden in einen realen, aber dennoch geschützten Arbeitsalltag eingebunden, in dem Schlüssel-kompetenzen für die Teilhabe am Arbeitsleben intensiv eingeübt werden können.

 

Angebot

 

Das Angebot von RauPe richtet sich an langzeitarbeitslose junge Menschen unter 25 Jahren, die über das Jobcenter im Regionalverband Saarbrücken zugewiesen werden. Insbesondere werden junge Menschen mit multiplen Vermittlungshemmnissen und Problemlagen angesprochen. Dieser Personenkreis entzieht sich meist den bestehenden Angeboten und ist nur sehr schwer erreichbar.

 

Sozialpädagogische Betreuung

 

Die sozialpädagogische Betreuung beginnt daher schon bei der Aktivierung in Form von aufsuchender Arbeit und bietet in der konkreten Zusammenarbeit mit den Teilnehmer/innen praktische Hilfen zur Bewältigung des Alltags, vermittelt Tagesstruktur, identifiziert und erweitert vorhandene Potentiale. Intensive Einzelbetreuung und Gruppenprozesse, die durch den Austausch und das Zusammenwirken der Gruppenmitglieder im Arbeitsprozess entstehen und zusätzliche individuelle und kollektive Kompetenzen fördern, haben einen positiven Einfluss auf die gesamte Persönlichkeitsentwicklung.

Projekte: "KunterBuntes" & "Marktladen"

Projekteil: KunterBuntes 

 

+ Beschäftigung und Training im kaufmännischen Bereich
+ Secondhand-Shop für Bekleidung und Kinderbedarf 


Ziel des Projektes ist es, langzeitarbeitslose Menschen auf ihrem Weg in Ausbildung oder der Aufnahme einer Beschäftigung in dem erforderlichen Maß zu unterstützen und zu begleiten. Damit werden die Voraussetzungen zur beruflichen und sozialen Integration geschaffen.

 

Sozialpädagogische Betreuung

 

Die sozialpädagogische Betreuung der Teilnehmerinnen folgt dem Case Management Ansatz und beinhaltet neben der individuellen Förderplanung die Koordinierung im Netzwerk zur Verfügung stehender Hilfsangebote.

 

Beschäftigung

 

Unter fachlicher Anleitung werden in der 1. Etage der WERTSTATT ausschließlich zusätzliche Arbeiten durch den Betrieb eines „Second-Hand-Shops“ ausgeführt, ergänzt durch die Vermittlung und das Training der dazu erforderlichen kaufmännischen Kenntnisse. Die weiteren Projektteile dienen der Feststellung, Aktivierung, Entwicklung und Verfestigung individueller Ressourcen und Kompetenzen. 

 

Projekteil: DER MarktLaden

 

Die Kleider- und Haushaltswarenbörse

 

"Der MARKTLADEN" ist ein Beschäftigungsprojekt im Rahmen der Schaffung von Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung (AGH).  Zu den fachspezifischen Tätigkeiten gehören: Warenannahme, Lagerhaltung, Warenwirtschaft und Verkauf.

 

DAS PROJEKT

 

Die gespendeten Artikel werden von den TeilnehmerInnen sortiert, gereinigt, und bei Bedarf aufbereitet. Im Anschluss werden sie in unserem Shop in der ersten Etage der "WERTSTATT" verkauft. Zudem wird durch die Wiederverwertung gebrauchter Gegenstände das ökologische Ziel der Müllvermeidung realisiert.

 

Der Projektbereich AGh wird gefördert mit Mitteln des Saarlandes und der Europäischen Union

 

 

Aktivierungsmaßnahmen, Projektteil: WERTSTATT-Aktivierungshilfen

Dieser Teil des Projektes WERTSTATT zielt auf die Heranführung und Eingliederung Jugendlicher und junger Erwachsene unter 25 Jahre in das Ausbildungs- und Beschäftigungssystem. Sie stellt ein niedrigschwelliges Angebot, flankiert mit intensiver sozialpädagogischer Begleitung, im Vorfeld von beruflicher Qualifizierung, Ausbildung oder Beschäftigung dar.

 

Durch persönliche Stabilisierung, Bewältigung individueller Problemlagen und Aktivierung, sowie Vermittlung von Schlüsselqualifikationen, niedrigschwelliger Qualifizierung und produktionsorientierten Tätigkeiten, sollen diese im Rahmen einer Integrationsstrategie für eine berufliche Qualifizierung motiviert und schrittweise an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt herangeführt werden. Die WERTSTATT bietet in einem handlungsorientierten Rahmen viel Raum, individuelle Schwerpunkte zu finden und zu entwickeln. Die berufsbezogene Beschäftigung und Qualifizierung findet dabei sowohl in den projekteigenen Werkstätten als auch in der großen angeschlossenen Ladenverkaufsfläche statt.

 

Der Projektbereich AGh wird gefördert mit Mitteln des Jobcenters im Regionalverband Saarbrücken

Förderungen

Dieses Projekt wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union.


Stefanie Wagner

ABTEILUNGSSLEITUNG
Abt.: Aus & Weiterbildung

Ernst-Abbe-Straße 9
D-66115 Saarbrücken
Tel.: 0681 - 94 88 32 1
Fax: 0681 - 94 88 32 2
E-Mail: st.wagner@zbb-saar.de
Karte: GoogleMaps

 


Joachim Quint

LEITUNG: 
Gebrauchtwarenkaufhäuser
Wertstatt in der Bogenhalle &
Wertstatt Burbach

Am Holzbrunnen 4 
D-66121 Saarbrücken 
Tel.: 0681 - 94 06 34 36
Mob.: 0173 - 29 98 97 5
Fax: 0681 - 93 55 62 66 
E-Mail: joachim.quint(at)zbb-saar.de
Karte: GoogleMaps

 


Kontakt WERTSTATT

 

 

Das Projekt WERTSTATT bietet Interessierten auf einer eigenen Homepage weitere Informationen und eine repräsentative Auswahl an verschiedenen Objekten an. Diese können dort auch für 48h reserviert werden.

Mehr unter: wertstatt.zbb-saar.de

 

Öffnungszeiten Verkauf:

Mo.- Fr. täglich von:
9.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Samstag:
von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr

 

Die WERTSTATT - 
Das größte Gebrauchtwarenkaufhaus
in Saarbrücken

 

 

VERKAUF

Tel.: 0681 - 38 36 31 09

 

 


Projektstandort

Am Holzbrunnen 4
[Bogenhalle, ZKE-Gelände]
D-66121 Saarbrücken
Fax: 0681 - 93 55 62 66
Karte: GoogleMaps

 

 


Bärbel Kembüchler

Sozialpädagogische Betreuung
Tel.: 0681 - 93 55 60 87
mob.: 0173 - 29 98 99 3
E-Mail: b.kembuechler(at)zbb-saar.de

Paulina Graczyk

Sozialpädagogische Betreuung
Tel.: 0681 - 38 36 31 68
Mob.: 0173 - 29 98 95 8
E-Mail: p.graczyk(at)zbb-saar.de

Gertrud Groß

Sozialpädagogische Betreuung
Tel.: 0681 - 38 37 72 04
Mob.: 0173 - 29 98 86 8
E-Mail: g.gross(at)zbb-saar.de

 

 

Sabine Stamann

Sozialpädagogische Betreuung
Tel.: 0681 - 93 55 62 07
Mob.: 0162 - 43 61 25 4
E-Mail: s.stamann(at)zbb-saar.de

Jürgen Pabst

Sozialpädagogische Betreuung
Tel.: 0681 - 93 55 62 07
Mob.: 0173 – 29 98 93 2
E-Mail: juergen.pabst(at)zbb-saar.de

 

 

Waldemar Zowislok

Sozialpädagogische Betreuung
Tel.: 0681 - 38 37 73 60
E-Mail: w.zowislok(at)zbb-saar.de