Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme

 

Die Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) gibt den Teilnehmenden die Möglichkeit,ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten hinsichtlich einer möglichen Berufswahl zu überprüfen undzu bewerten, sich im Spektrum geeigneter Berufe zu orientieren und eine Berufswahlentscheidungzu treffen. Intention ist die Vermittlung der erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeitenggf. auch die Vorbereitung auf den nachträglichen Erwerb des Hauptschulabschlusses– für die Aufnahme einer beruflichen Erstausbildung oder, sofern dies nicht möglich ist, fürdie Aufnahme einer Beschäftigung.

Ziel ist es, die Teilnehmenden passgenau und möglichst
nachhaltig in den Ausbildungs-und Arbeitsmarkt zu integrieren.

 

Zur Zielgruppe gehören unabhängig von der erreichten Schulbildung unter anderem Jugendliche und junge Erwachsene ohne berufliche Erstausbildung, die die allgemeine Schulpflicht erfüllt, in der Regel das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und die noch nicht über die erforderliche Ausbildungsreife oder Berufseignung verfügen oder denen die Aufnahme einer Ausbildung noch nicht gelungen ist.

 

Jedem Teilnehmenden wird ein persönlicher Bildungs begleiter zur Seite gestellt, der in enger Kooperation mit den Beratungsfachkräften der Agentur für Arbeit anhand eines individuell erstellten Qualifizierungsplans den Berufsweg mit möglichen Ausbildungs- oder Beschäftigungsperspektiven plant und kontinuierlich begleitet.

Das Projekt bietet

Die Berufsvorbereitung besteht aus verschiedenen,
methodisch auf den Einzelfall abgestimmtenQualifizierungsebenen:

 

| Eignungsanalyse (Erstellung eines persönlichenStärken/Schwächenprofils unter Berücksichtigung beruflicher Anforderungen anhand anerkannter Testverfahren), Grundstufe, Förderstufe, Übergangsqualifizierung.

 

Entscheidend hierbei ist der individuelle Förderbedarfdes jeweiligen jungen Menschen.

Arbeitszeit & Teilnahme

Die wöchentliche Arbeitszeit umfasst 39 Stunden. Arbeitszeiten mit Pausen sind Montag bis Donnerstag 7:30 bis 16:30 Uhr und Freitag 7:30 bis 15:30 Uhr. Eine Teilnahme in Teilzeit ist bei der Betreuung eines Kindes / Pflege eines Familienangehörigen nach Absprache mit den Beratungsfachkräften der Agentur für Arbeit Saarland möglich. Die Teilnahme an der Maßnahme erfolgt auf Zuweisung der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Saarland [Standort
Saarbrücken].

Inhalte der Förder- und Qualifizierungssequenzen

  • Berufsorientierung/Berufswahl
  • Berufliche Grundfertigkeiten (Vermittlung
  • durch div. Qualifizierungsbausteine mit
  • Zertifikat, intern oder in externen Praktika)
  • Betriebliche Qualifizierung,
  • Arbeitsplatzbezogene Einarbeitung
  • Bewerbungstraining/Grundlagenqualifizierung,
  • IT Medienkompetenz,
  • Sprachförderung
  • Allgemeiner Grundlagenbereich /
  • Interne Beschulung
  • Nachträglicher Erwerb des
  • Hauptschulabschlusses

Berufsfelder

• Berufe im Büro und Sekretariat sowie rund um Recht und Verwaltung (aus dem Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung)

• Berufe im Handel (aus dem Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung) und rund um Transport, Lager und Logistik (aus dem Berufsfeld Verkehr/Logistik)

• Berufe mit Pflanzen (aus dem Berufsfeld Landwirtschaft, Natur, Umwelt)

• Berufe im Hotel- und Gaststättengewerbe, rund um den Haushalt sowie rund um Sauberkeit und Hygiene (jeweils aus dem Berufsfeld Dienstleistungen)

• Berufe rund um Kosmetik, Körperpflege und Wellness (aus dem Berufsfeld Dienstleistungen)

• Metall, Maschinenbau (ohne Berufe in der Versorgung und Installation)

• Berufe mit Farben und Lacken (aus dem Berufsfeld Produktion, Fertigung)

• Berufe mit Holz (aus dem Berufsfeld Produktion, Fertigung)

Förderung & Kooperation

Marilen Engel

ABTEILUNGSLEITUNG
Abt.: Übergang Schule-Beruf

Ernst-Abbe-Straße 9
D-66115 Saarbrücken
Tel.: 0681 - 94 75 71 72
Mob.: 0173 - 29 98 99 4
Fax: 0681 - 94 75 72 20
E-Mail: m.engel(at)zbb-saar.de
Karte: GoogleMaps
QR-Code: Kontaktdaten

 


 

Bildungsbegleiter

 

Bianka Britz

Tel.: 0681- 94 75 73 56
E-Mail: b.britz(at)zbb-saar.de

 

Ralf Rauer

Tel.: 0681- 94 75 71 61
E-Mail: r.rauer(at)zbb-saar.de

 

Thomas Schönberger

Tel.: 0681- 94 75 71 67
E-Mail: t.schoenberger(at)zbb-saar.de

 


Downloads:
Einlegeblatt BAA