BVP-PRO

Arbeiten und Lernen unter fachlicher Anleitung an realen Aufträgen in Werkstatt und Dienstleistungsbereich für Jugendliche unter 25 Jahren

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen mit produktionsorientiertem Ansatz (BvB-Pro)
nach § 51 und § 53 SGB III

Die BVB-PRO bietet Jugendlichen unter 25 Jahren mit erfüllter Schulpflicht eine berufliche Vorbereitung und Orientierung anhand realer Aufträge im Handwerk oder im Dienstleistungsbereich. In betriebsähnlichen Strukturen sollen marktorientierte Produkte bzw. Dienstleistungen im Kundenauftrag hergestellt werden. Arbeiten und Lernen findet inhaltlich zusammenhängend und pädagogisch gestaltet statt.

Ziel ist die dauerhafte Einmündung in Ausbildung oder Arbeit.

Unter fachlicher Anleitung eines erfahrenen Teams von Ausbildern, Lehrkräften und Sozialpädagogen wird jeder Teilnehmende individuell betreut und kontinuierlich gecoacht. In enger Kooperation mit den Beratungsfachkräften der Agentur für Arbeit wird anhand eines individuell erstellten Qualifizierungs-und Förderplans auf Grundlage einer Kompetenzfeststellung der Berufsweg mit möglichen Ausbildungs- oder Beschäftigungsperspektiven geplant .

Berufsfelder

• Berufsfeld Metall, Maschinenbau,
• Berufe mit Farben und Lacken (Berufsfeld Produktion, Fertigung),
• Berufe mit Holz (Berufsfeld Produktion, Fertigung),
• Berufe mit Pflanzen (Berufsfeld Landwirtschaft, Natur, Umwelt),
• Berufe rund um Sauberkeit und Hygiene (Berufsfeld Dienstleistungen)

Arbeitszeit & Teilnahme

Die wöchentliche Arbeitszeit umfasst 39 Stunden. Arbeitszeiten mit Pausen sind Montag bis Donnerstag 7:30 bis 16:30 Uhr und Freitag 7:30 bis 15:30 Uhr. Eine Teilnahme in Teilzeit ist in Absprache mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit möglich, sofern der zeitliche Umfang mindestens 20 Zeitstunden ohne Pausen pro Woche beträgt. Die Förderdauer beträgt abgestimmt auf den individuellen Förderbedarf in der Regel 1 Jahr.

Die Teilnahme an der Maßnahme erfolgt auf Zuweisung der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Saarland [Standort Saarbrücken].

Das Projekt bietet:

Förder- und Qualifizierungssequenzen:

  • Berufsorientierung/Berufswahl

  • Berufliche Grundfertigkeiten (Vermittlung durch div. Qualifizierungs- oder Ausbildungsbausteine mit Zertifikat, intern oder in externen Praktika)

  • Betriebliche Qualifizierung,

  • Arbeitsplatzbezogene Einarbeitung

  • Bewerbungstraining/Grundlagenqualifizierung,

  • IT-Medienkompetenz,

  • Sprachförderung

  • Allgemeiner Grundlagenbereich

Förderung & Kooperation

Dieses Projekt wird gefördert aus Mitteln der Agentur für Arbeit - Saarland
und der Landeshauptstadt saarbrücken

Marilen Engel

ABTEILUNGSLEITUNG
Abt.: Übergang Schule-Beruf

Ernst-Abbe-Straße 9
D-66115 Saarbrücken
Tel.: 0681 - 94 75 71 72
Mob.: 0173 - 29 98 99 4
Fax: 0681 - 94 75 72 20
E-Mail: m.engel(at)zbb-saar.de
Karte: GoogleMaps
QR-Code: Kontaktdaten

 


Projektstandort

Ernst-Abbe-Straße 9
D-66115 Saarbrücken
Karte: GoogleMaps