Donnerstag, 5. September 2019

Projekt PRISMA

Erfolgreiche Kooperation von Jugendamt, Jobcenter und ZBB nach 4 Jahren abgeschlossen

 

Im Zeitraum September 2015 bis Ende August 2019 arbeiteten 5 Mitarbeitende von Jugendamt und Jobcenter des Regionalverbandes und dem Zentrum für Bildung und Beruf Saar gGmbH in Burbach (ZBB) gemeinsam im Projekt PRISMA.

 

Das Projekt richtete sich an schwer erreichbare, so genannte "entkoppelte" junge Erwachsene zwischen 18 und 27 Jahren, die durch Erreichen der Volljährigkeit plötzlich selbst in der Verantwortung standen und diverse Hilfs- und Unterstützungsangebote wegfielen, die schleichend und oft im Verborgenen zu einer Notsituation heranwuchsen. Irgendwann ging es nur noch darum, einen geeigneten Schlafplatz zu finden und die Zeit totzuschlagen, um über den Tag zu kommen.

 

PRISMA hat strukturverbessernde Impulse für Projekte mit entkoppelten Jugendlichen gesetzt. Modellhaft sind die gemeinsamen Förderkonferenzen mit den Jugendlichen, Jugendamt, Jobcenter und ZBB.

 

So gibt es jetzt einen weiteren, neuen Anlaufpunkt für entkoppelte Jugendliche: Get on, ein Gemeinschaftsprojekt von SOS und ZBB mit offenem Treff in der Stadtmitte Saarbrücken.

 

Das Projekt PRISMA (im Förderzeitraum 01. September 2015 bis 31.August 2019) wurde im Rahmen der ESF Integrationsrichtlinie Bund im Handlungsschwerpunkt Integration statt Ausgrenzung (IsA) durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfond gefördert.

 

Saarbrücken, 05.09.2019
Projekt PRISMA