Freitag, 15. September 2017

Schultüten für die neuen Auszubildenden der BaE

Die Teilnehmer/innen der Projekte RauPe (Ressourcen aktivieren und Potentiale erweitern) und KatZe (Kreativ arbeiten, um Zukunftsperspektiven zu erschaffen) stellten Schultüten für unsere neuen Auszubildenden her. Im Tätigkeitsfeld „Hauswirtschaft und Gastronomie“ fertigten die Jugendlichen und Erwachsenen fantasievoll gestaltete Schultüten, die an den Ausbildungsbereich weiter gegeben wurden.

 

Hier wurden die Tüten im Rahmen der Einführungsphase an die neuen Auszubildenden der außerbetrieblichen Ausbildung (BaE) übergeben. Die Übergabe einer Schultüte vermittelte dabei auf humorvolle Weise, dass der Beginn der Ausbildung einen neuen Abschnitt im Leben darstellt und verwies auf den Lerncharakter. Die Überreichung der Schultüte (gefüllt mit Nützlichem und Witzigem wie 1 Apfel für die erforderlichen Vitamine und 1 Dauerlutscher zum Durchhalten) führte bisher immer zur deutlichen Entspannung bei den neuen Auszubildenden.

 

Die Projekte RauPe und KatZe sind Beschäftigungsprojekte für langzeitarbeitslose Jugendliche bzw. Erwachsene, die über das U25-Team (Jugendliche) bzw. die Geschäftsstelle Burbach (Erwachsene) des Jobcenters Saarbrücken zugewiesen werden. Ausgeführt werden dabei zusätzliche und gemeinnützige Arbeiten in den Bereichen „Holz“, „Garten- und Landschaftsbau“ sowie „Hauswirtschaft und Gastronomie“.

 

Zum Bereich „Hauswirtschaft und Gastronomie“ gehören: kreative und textile Gestaltungsarbeiten, Mithilfe beim Betrieb eines Stadtteilcafé und "gesunde Ernährung". Im Rahmen der kreativen Gestaltungsarbeiten entstehen phantasievolle Dekorationsobjekte und Gebrauchsgegenstände wie Tischdekorationen, Raumdekorationen, Taschen, Schals, Spielfiguren, Kleidung, Fingerpuppen, Laternen, Schultüten und ähnliches.

 

Weitere Info: Projektseite auf zbb-saar.de 

 

Saarbrücken, 15.09.2017,
Abteilung: Beratung, Information & Vermittlung,
Projekt: RauPe 
Autoren: Das Team der Kreativwerkstatt