Vier Abteilungen – ein Ziel

Unsere Maßnahmen decken viele Bereiche ab. Wir unterstützen den Übergang von Schule zu Beruf, wir bilden aus, wir bieten Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung, Beschäftigung und Qualifizierung. Wir beraten und vermitteln, wenn der Weg in die Berufswelt geebnet ist.

 

Den Menschen, die wir betreuen, stellen wir ein breites Spektrum an Hilfs- und Fördermöglichkeiten zur Seite, das von niedrigschwelligen Beschäftigungs- und Orientierungsangeboten bis hin zu qualifizierten Ausbildungs- und Umschulungsmaßnahmen reicht. Über die Jahre hinweg sind aus dieser Angebotspalette heraus eine Vielzahl produktiver Kooperationen entstanden. Praktika, Jobs, Weiterbildungen – nicht alles muss in unseren vier Wänden bzw. Werkstätten erfolgen.

Dank unserer bewährten externen Kontakte können wir auf ein ständig größer werdendes Netzwerk zugreifen. Und nicht selten kann ein neues Umfeld Türen öffnen.

  • Der Übergang von der Schule in die Ausbildung oder den Beruf ist für viele junge Menschen nicht einfach. Ein Großteil dieser Jugendlichen wird nach dem Verlassen der allgemeinbildenden Schule in das sogenannte Übergangssystem eingegliedert. Der Begriff Übergangssystem« bezeichnet außerschulische Maßnahmen und schulische Bildungsgänge, die zu keinem qualifizierten Berufsabschluss führen.

  • Die Abteilung Beratung, Integration und Vermittlung konzen­triert sich auf all das, was jungen Menschen und Erwachsenen mit erhöhtem Unterstützungsbedarf die berufliche und soziale Integration erleichtert. Dass wir neben den Arbeitssuchenden mit unserem Angebot auch die Unternehmen ansprechen wollen, liegt auf der Hand.

  • Ziel der unterschiedlichen Ausbildungsprojekte ist die Erlangung eines anerkannten Abschlusses nach dem Berufsbildungsgesetz vor der jeweiligen zuständigen Kammer (Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer, Landwirtschaftskammer) und dem Ministerium für Bildung und Kultur.

  • ARBEIT UND LERNEN - diese beiden Begriffe bilden den inhaltlichen Rahmen der gleichnamigen Abteilung, die aus den Abteilungen "Beschäftigung & Qualifizierung" und "Landschaft & Bau" entstanden ist.